• Casino play online free

    Bundesliga Live 2 Liga


    Reviewed by:
    Rating:
    5
    On 19.06.2020
    Last modified:19.06.2020

    Summary:

    Unter anderem werden die Daten, um eine вDetaillierte BonusprГfungв zu lesen. Mit den bis zu 250 Euro Dunder Bonus und zusГtzlichen 120.

    Bundesliga Live 2 Liga

    Liga. Hier gibt es Informationen zu allen Live-Übertragungen (Livestreams, TV, Radio) der 2. Bundesliga. Die 2. Fußball-Bundesliga auf worldtablesocceralmanac.com: Hier findest Du News, Infos, Ergebnisse, die Tabelle, den Spielplan, Statistiken und Videos zur 2. Liga. Spieltag - Übersicht · Live-Ticker Konferenz. VfL Bochum. 0. SC Paderborn 0. SV Sandhausen. 0. SpVgg Greuther Fürth. 0. 1. FC Heidenheim 0.

    Fussball: 2. Bundesliga 2020/2021 Live-Ticker, 2. Bundesliga Ergebnisse

    Die 2. Fußball-Bundesliga auf worldtablesocceralmanac.com: Hier findest Du News, Infos, Ergebnisse, die Tabelle, den Spielplan, Statistiken und Videos zur 2. Liga. Liga. Hier gibt es Informationen zu allen Live-Übertragungen (Livestreams, TV, Radio) der 2. Bundesliga. 2. Bundesliga / Live Ergebnisse, Liveticker, Resultate.

    Bundesliga Live 2 Liga DANKE an unsere Werbepartner. Video

    Live: 2. Bundesliga Süd - 2. Wettkampf - Tacherting 2019

    Bundesliga Live 2 Liga Der schnellste Konferenz-Liveticker zur Fußball-Bundesliga! Alle Tore, alle Ergebnisse, alle Statistiken zum aktuellen Spieltag der Saison / The 2. Bundesliga is the second division of professional football in Germany, below the top-flight Bundesliga. It was founded in and is run by the Deutsche Fußball Liga (DFL). The 2. Bundesliga is contested by 18 teams and operates on the promotion and relegation system. Each club plays a total of 34 matches in a season (17 at home and Aktuelle Livekonferenz mit Liveticker, Spielereignissen und Ergebnissen zu den 2. Bundesliga-Spielen der Saison /21 - kicker. Live scores, results, fixtures, tables, statistics and news. 2. Bundesliga / live scores on worldtablesocceralmanac.com offer livescore, results, 2. Bundesliga standings and match details (goal scorers, red cards, ). Simon Zoller TOR! Pauli - Erzgebirge Aue. Andreas Albers TOR! Auswechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner. Die Partie läuft! Vrenezi fast mit dem ! Mohr bringt den Ball von links scharf in die Mitte, wo ihn Theuerkauf per Direktabnahme flach ins kurze Eck knallt. Die Blau-Schwarzen bejubeln den vermeintlichen Ausgleichstreffer, nachdem Vasiliadis aus halbrechten 18 Metern trocken unten links vollendet hatte. Männel ist wieder in der richtigen Ecke, erreicht den Ball diesmal aber nicht mehr. Der Ex-England-Legionär tankt sich auf Free Casino Games Wheel Of Fortune rechten Strafraumseite an die Grundlinie, dribbelt nach drei Meter nach innen und sucht Terrazzino per Querpass. Minute das durch Albers und verursachten dann nur drei Minuten später auch noch einen Handelfmeter durch Riese. Einwechslung bei 1. Der bedient Southbeachbingo Zentrum Bouhaddouz, der nach schöner Körpertäuschung eiskalt mit rechts unten links einnetzt. Doch Esser hielt Bayern Vs Hertha Sieg fest, den ersten für Hannover seit dem 5. Überprüfung Handspiel? Bella Kotchap spielt den Ball im Strafraum mit der Hand. Im Erzgebirge laufen die zweiten 45 Minuten! Livetabelle Mannschaft Mannschaft Sp.

    Ihre Gewinne Bundesliga Live 2 Liga ein Vielfaches erhГhen. - Weitere News

    Karlsruher SC. Der erste Torschuss der Partie gehört den Hausherren. Würzburger Kickers. Am Trockenperlen
    Bundesliga Live 2 Liga Aktuelle Livekonferenz mit Liveticker, Spielereignissen und Ergebnissen zu den 2. Bundesliga-Spielen der Saison /21 - kicker. Aktueller Live-Ticker der worldtablesocceralmanac.comliga: alle Spiele LIVE im Ticker. Hier zum 2.​Bundesliga Liveticker! Der schnellste Konferenz-Liveticker zur Fußball-Bundesliga! Alle Tore, alle Ergebnisse, alle Statistiken zum aktuellen Spieltag der Saison / Bundesliga / Live-Ticker. Live Ergebnisse, Endresultate, 2. 2. Bundesliga (Relegation). Abstieg - 3. Liga. Sollten Teams die Saison mit der gleichen. Aktueller Live-Ticker der worldtablesocceralmanac.comliga: alle Spiele LIVE im Ticker. Hier zum worldtablesocceralmanac.comliga Liveticker! worldtablesocceralmanac.com: 2. Bundesliga / Live-Ticker. Live Ergebnisse, Endresultate, 2. Bundesliga Zwischenstände und Match Details mit Match Statistiken, Aufstellungen und Video Highlights. ESPN+, ESPN App, Sky Sport Bundesliga 2, Live + Osnabrück 1 - 2 Karlsruher SC: Sky Sport Bundesliga 2, Sky Go, Sky Spor Sonntag, 6 Dezember Live + EG: Erzgebirge Aue 0 - 2 Jahn Regensburg: Sky Sport Bundesliga 2, Sky Go, Sky Spor Live + EG: Paderborn 0 - 2 Nürnberg: Sky Sport Bundesliga 2, Fox Sports 4, Spo.

    Bundesliga-Liveticker zum Spieltag Der 1. FC Nürnberg feiert den dritten Saisonsieg. Zwar war Paderborn über weite Strecken die bessere Mannschaft, doch die Gäste verstanden es besser, aus ihren wenigen Chancen Tore zu machen.

    Zwar sind die Auer in Durchgang zwei besser, gehen aber viel zu verschwenderisch mit den eigenen Torchancen um.

    Die Druckphase von der 45 bis zur 70 Minuten können die Hausherren nicht in einen Anschlusstreffer ummünzen. Ganz anders die Gäste, die in Durchgang eins - bis auf den vergebenen Elfmeter - eiskalt sind.

    In der Schlussphase stabilisieren die Gäste das Spiel. Daniel Hägele TOR! Situation Tor. Überprüfung Abseits? Entscheidung Kein Tor. Diekmeier steckt in die Tiefe für Keita-Ruel.

    Der bedient im Zentrum Bouhaddouz, der nach schöner Körpertäuschung eiskalt mit rechts unten links einnetzt. Allerdings stand Diekmeier bevor er die Kugel bekam knapp im Abseits.

    Der Brasilianer eilt zur Mittellinie und springt mit gestrecktem Bein zum Ball. Der Platzverweis ist folgerichtig. Nartey hat links zu viel Platz.

    Der Däne nutzt diesen zu einer perfekten Hereingabe in den Torraum, wo Keita-Ruel zur Stelle ist und zum vollendet. Das wäre die Vorentscheidung gewesen.

    Besuschkow spielt Vrenezi rechts im Sechzehner frei. Dort will Vrenezi selbst aufs Tor zielen, statt in die Mitte auf Opoku abzulegen.

    Das ist zu egoistisch von Vrenezi. Männel hält seinen Schuss. Eine Biada-Ecke kann nicht gut genug geklärt werden. Im Rückraum eilt Nauber herbei und hält voll mit rechts drauf.

    Der Schuss knallt an den linken Pfosten. Und wieder nach einem Standard. Biada flankt von halbrechts in den Strafraum, wo Paurevic frei ist und per Kopf zur erneuten Führung verwandelt.

    Ivan Paurevic TOR! Ein hoher Ball wird von Testroet und Zolinski weiter vor den Fünfer geleitet. Dort ist Krüger völlig blank.

    Mit links setzt er den Ball kläglich neben den Kasten. Das muss der Anschlusstreffer für Aue sein. Wohl die beste Chance der Erzgebirger. Was haben die Erzgebirger jetzt für Chancen!

    Rechts am Tor fliegt der Ball vorbei. Was für eine dicke Chance für die Hausherren, die gut aus der Pause gekommen sind.

    Entscheidung Tor. Aus der zweiten Reihe versucht es noch mal Rizzuto, der Ball rutscht ihm über den Schlappen.

    Felix Lohkemper TOR! Sandhausen sammelte Selbstvertrauen, doch die Kickers blieben dran und erarbeiteten sich den verdienten Ausgleich. Pause in Aue.

    Die Gäste führen hochverdient mit durch die Tore von Albers und Stolze. Von Beginn an sind die Regensburger die spielbestimmende Mannschaft.

    Von Aue kommt offensiv bis auf ein "Schüsschen" von Testroet nichts. Der Jahn hätte sogar höher führen können, wenn Besuschkow den ersten Elfmeter verwandelt hätte.

    Männel ist nicht nur hier auf seinem Posten. Selbst den zweiten Elfmeter hat er fast. Das erzielt Albers.

    Aue mangelt es offensiv an Ideen. Der Jahn-Elf fällt offensiv deutlich mehr ein. Hinten stellen sich die Auer - wie bei Rieses Foul an Caliskaner - ungeschickt an.

    Nürnberg rettet die Führung in die Pause. Paderborn läuft seit der 8. Minute einem Rückstand hinterher, bekam zudem einen Treffer aberkannt. Es ist ein hartes Stück Arbeit für die Ostwestfalen, die eigentlich die bessere Mannschaft sind.

    Er spielt nach links auf den mitgelaufenen Lotiric, der locker zum einschiebt. Mitja Lotric TOR! Nachdem Besuschkow den ersten Elfmeter nicht verwandelte, übernimmt Stolze die Verantwortung.

    Der Führungsspieler des Jahn netzt unten links und platziert zum Eine verdiente Führung, auch in der Höhe. Sebastian Stolze TOR!

    Caliskaner dringt von links in den Sechzehner ein, spielt den Ball in die Mitte. Riese will ihn stoppen, trifft ihn am rechten unteren Bein.

    Da geht er ungeschickt in den Zweikampf. Der Ball ist eigentlich schon weg. Der Stürmer hat vor dem Strafraum Platz und nutzt diesen zu einem guten Abschluss mit der rechten Innenseite.

    Giefer ist noch dran und kann den Schuss an den Pfosten lenken. Vasiliadis trifft aus der Distanz sehenswert zum Ausgleich. Der Treffer zählt zunächst, doch dann meldet sich der Video-Assistent.

    Srbeny hat im Zweikampf mit Geis den Ball mit der Hand gespielt. Biada bringt eine Ecke von links in den Strafraum. Die Kugel geht unberührt vom ersten Pfosten zum zweiten, wo dann Keita-Ruel herbeirauscht und zum einschiebt.

    Überprüfung Handspiel im Vorfeld? Fraisl kann den Flachschuss gerade noch zur Ecke abwehren. Männel pariert den Elfmeter!

    Den Nachschuss verzieht Caliskaner links am Tor vorbei. Besuschkow wird ausführen. Überprüfung Handspiel bei Torerzielung? Perfekte Flanke von Lohkemper, der mit Tempo über die linke Seite kommt.

    Mit diesem netzt er ins rechte untere Eck. Die Gäste führen nach einer dominanten Anfangsphase. Allerdings ist da auch noch Elvedi und ein Auer Spieler beteiligt.

    Es scheint noch unklar, ob es wirklich Albers Tor ist. Andreas Albers TOR! Robin Hack TOR! Bundesliga fest. Nach Pausenrückstand durch Beermanns Kopfballtor Der FC St.

    Pauli hatte in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft. Doch Eintracht Braunschweig steckte nie auf, kam aus dem Nichts zum Ausgleich.

    Ein überraschender, aber nicht ganz unverdienter Erfolg. Hannover 96 feiert einen extrem wichtigen Sieg in Hamburg.

    Aus Sicht der Gastgeber ist das extrem unglücklich. Nach all den Chancen der zweiten Hälfte hätte mindestens ein Unentschieden dabei herumkommen müssen.

    Doch Esser hielt den Sieg fest, den ersten für Hannover seit dem 5. Nach einer schwachen ersten Hälfte nahm das Spiel im zweiten Durchgang Fahrt auf.

    Fürth war das dominante Team, doch Heidenheim verständigte sich auf gefährliche Konter. Fürth kann sich damit die Tabellenführung nach dem Kieler Sieg am Freitagabend nicht wiedererobern.

    Und wieder scheitert Terodde aus kurzer Distanz an Esser, der heute nicht zu überwinden scheint. Der bedient am Strafraum den mitgelaufenen Hofmann, der im ersten Versuch an Kühn scheitert, dann aber robust nachsetzt und zum einnetzt!

    Fejzic pariert aus kurzer Distanz gut und hält die Führung fest. Philipp Hofmann TOR! FC Nürnberg: Nikola Dovedan. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger.

    Vor einem Platzverweis bewahrt ihn nur, dass Kollege Dörfler in der Nähe postiert ist, so dass keine klare Torchance vereitelt wird.

    Das ist Frust pur und ein absolutes Brutalo-Foul. Ohne jegliche Chance, den Ball zu spielen, grätscht der Brasilianer mit offener Sohle in Diekmeier hinein, den er auch prompt erwischt.

    Riesenglück für Diekmeier, dass bei diesem Einsteigen nichts kaputtgegangen ist. Nur noch 15 Minuten!

    So langsam läuft den Sachsen auch die Zeit davon. Pröger hat sich in einem Zweikampf mit Lohkemper leicht am Kopf verletzt, dürfte nach einer kurzen Behandlung aber wieder zur Verfügung stehen.

    Bei Bedarf dürfte Coach Baumgart noch einmal tauschen. Fraisl erwischt den heranrauschenden Baumann beim Versuch, zu klären, am Kopf.

    Der Schiedsrichter entscheidet aber sofort auf Weiterspielen. Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov. Vasiliadis, der Schütze des später aberkannten, vermeintlichen Ausgleichstreffers, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.

    Neuer Mann auf Heimseite ist Angreifer Owusu. Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Riese. Keita-Ruel erhöht nach einem weiteren Konter auf Nartey gewinnt einen rustikalen Zweikampf gegen Flecker und tankt sich per Doppelpass den linken Flügel entlang.

    Seine Hereingabe auf den kurzen Pfosten findet Keita-Ruel, der sich von Hägele absetzt und die Direktabnahme mit rechts aus fünf Metern vorbei am chancenlosen Giefer im langen Eck zur Führung unterbringt.

    Vrenezi fast mit dem ! Vrenezi wird am rechten Fünfer-Eck freigespielt und probiert es dann, trotz Opoku neben sich, allein. Männel macht einen Schritt nach vorn und kassiert das Leder ein!

    Die beiden Einwechslungen beleben das Spiel der Rothosen durchaus. Sandhausen verteidigt aber sehr humorlos alles weg, was aufs Tor kommt, und stellt alle Räume geschickt zu.

    Die Baumgart-Truppe bleibt bemüht und kann das Kombinationstempo in dieser Phase auch wieder steigern. Nürnberg hat die defensiven Räume allerdings über weite Strecken gut im Griff, so dass Mathenia noch auf die erste echte Prüfung nach der Pause wartet.

    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Scott Kennedy. Auswechslung bei Jahn Regensburg: Christoph Moritz. Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aaron Opoku.

    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze. Aue verzweifelt! Krüger tankt sich am linken Pfosten ganz starl bis für Meyer durch und spitzelt die Kugel dann bei leerem Tor nochmal nach rechts.

    Danach will Fandrich einschieben und der Jahn rettet auf der Linie! Bernhard Trares muss reagieren. Eine Heimniederlage in diesem Kellerduell wäre ein empfindlicher Rückschlag für die Hausherren, die gegen einen extrem tief stehenden Gegner im Moment keine spielerischen Lösungen finden.

    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann. Auswechslung bei Würzburger Kickers: Leroy Kwadwo.

    Es ist einfach nicht zwingend genug, was die Rothosen im Spiel nach vorne zu unternehmen. Eine Meisel-Hereingabe in den Sechzehner ist viel zu unpräzise.

    Fraisl hat alle Zeit der Welt, das Leder sicher aus der Luft zu pflücken. Srbeny findet keinen Abnehmer! Der Ex-England-Legionär tankt sich auf der rechten Strafraumseite an die Grundlinie, dribbelt nach drei Meter nach innen und sucht Terrazzino per Querpass.

    Sind die Gäste auf dem Weg zu mehr Spielkontrolle? Latte für Sandhausen! Bei einem Konter spielen sich Behrens und Biada mit zwei Doppelpässen bis ganz nach vorne.

    Drei Meter vor dem Tor platziert Hansen dann aber noch die erfolgreiche Grätsche gegen Biada, mit der er zur Ecke klärt. Der zweite Ball landet bei Nauber, der das Spielgerät aus 14 Metern an die Latte nagelt, von wo aus es im Toraus landet.

    Wie in Halbzeit eins haben die Kickers Aluminium-Glück, nach dem Rückstand nicht direkt das zweite Gegentor zu kassieren.

    Nach langer Zeit können die Ostwestfalen mal wieder für Durcheinander im gegnerischen Sechzehner sorgen. Nach Okorojis Kopfballrücklage will Pröger aus halblinken 14 Metern per Seitfallzieher abziehen, trifft die Kugel aber nicht richtig.

    Paderborn ist noch gar nicht im zweiten Durchgang angekommen, wartet auf seinen ersten zwingenden Abschluss nach dem Seitenwechsel.

    Die Hausherern schaffen es nur ganz selten in das letzte Felddrittel. Der SVS versucht nachzulegen. Nartey schickt Scheu über links, der im Zentrum Behrens sieht und findet.

    Dessen Direktabnahme aus zwölf Meter geht allerdings deutlich über die Querlatte von Giefer hinweg ins Toraus. Erstmal weg damit!

    Die Hausherren sind aggressiver, dominieren und kommen zu Chancen. Übersteht der Jahn die knifflige Phase ohne Gegentor?

    Klare Gelbe Karte. Das muss der Anschlusstreffer sein! Krüger kann vier Meter vor dem Tor einschieben und drückt den Ball links vorbei!

    Erneut ist der FWK bei einer Standardsituation zu passiv. Daraufhin geht ohnehin die Fahne wegen einer klaren Abseitsstellung hoch.

    Er spielt zwar zuerst den Ball, nimmt dabei aber eben auch in Kauf, seinen Gegenspieler übel zu erwischen, was der Unparteiische auch entsprechend ahndet.

    Die zweite Hälfte kommt sehr schleppend ins Rollen. Viele Unterbrechungen verhindern den Spielfluss. Beide Teams riskieren zudem in Ballbesitz fast gar nichts, wodurch die Partie im Moment ausgesprochen statisch ist.

    Aue wird stärker! Testroet läuft ein, hat freie Bahn und trifft die Kugel dann nicht richtig! Ihnen droht die erste Niederlage in der Benteler-Arena seit Juni.

    Erste Chance für Aue! Zolinski zieht mit Geschwindigkeit vor das rechte Alu und prüft Meyer mit einem satten Schuss nach links.

    Lebenszeichen der Hausherren! Behrens ist aber zur Stelle und kann klären. Tooor für 1. Der gegen aufgerückte Ostwestfalen duch Geis in den halbrechten Angriffskorridor geschickte Schäffler treibt die Kugel an die Grundlinie und flankt von dort an das kurze Fünfereck.

    Lohkemper lässt das Leder über die Stirn in die lange Ecke gleiten. Weiter geht's in Unterfranken. Im Erzgebirge laufen die zweiten 45 Minuten!

    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Steve Breitkreuz. Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt. Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Benteler-Arena!

    Trotz der wenig später folgenden Schäffler-Chance waren daraufhin die Hausherren das zielstrebigere Team, so dass die Führung des Clubs etwas schmeichelhaft daherkommt.

    Die Gäste aus der Oberpfalz übernahmen schnell die Spielkontrolle und erzielten bereits in der 8. Minute das durch Albers.

    Nur drei Minuten später verursachte die überforderte Abwehr der Veilchen einen Handelfmeter, bei dem Besuschkow an Erzgebirge-Keeper Männel scheiterte.

    In der Minute patzte die Hintermannschaft der Auer allerdings erneut und verursachte den nächsten Elfer.

    Diesmal trat Stolze an und versenkte sicher zum Pausenstand. Will Aue noch etwas mitnehmen, muss sich das Team von Dirk Schuster in der 2. Halbzeit in allen Bereichen deutlich steigern.

    Halbzeitfazit: Mit einem leistungsgerechten Unentschieden gehen Würzburg und Sandhausen in die Kabine. Der FWK kam zunächst etwas besser in die Partie, fing sich dann allerdings durch eine starke Sandhäuser Standardsituation den Rückstand.

    Im Anschluss zogen sich die Gäste etwas mehr zurück und setzten auf Umschaltsituationen, nach denen es noch einige Male gefährlich wurde.

    Die Rothosen machten das Spiel, die etwas besseren Chancen hatten zunächst aber die Hardtwälder, die kurz nach der Führung aus der Distanz noch den Pfosten erwischten.

    Alles ist somit noch offen in diesem Kellerduell. Halbzeitfazit: Der 1. Die Franken gingen bereits in der 8.

    Minute durch einen Kopfball Hacks in Führung. Nachdem die Ostwestfalen bei Schonlaus Pfostentreffer nur knapp den Ausgleich verpasst hatten Infolge eines wegen eines Handspiels im Vorfeld aberkannten Vasiliadis-Treffers In der jüngsten Viertelstunde gestaltete der Gast die Kräfteverhältnisse wieder ausgeglichener und konnte den knappen Vorteil halten.

    Bis gleich! Auch Würzburg leistet sich einen bösen Fehlpass im Spielaufbau. Die Kurpfälzer kontern blitzschnell, aber Flecker kann die Hereingabe noch so entscheidend ablenken, dass Keita-Ruel nicht zum Abschluss kommt, sondern erst dem Leder hinterher muss.

    Seine Hereingabe landet dann allerdings im Toraus. Regensburg arbeitet kurz vor der Halbzeit an einer noch höheren Führung und will die Vorentscheidung.

    Männel passt auf! Erneut legt er quer. Dieses Mal ist es aber die richtige Entscheidung. Mit rechts schiebt er aus neun Metern das Leder vorbei am chancenlosen Fraisl zum Ausgleich ein.

    Bei diesem fulminanten Schuss, der nur wenige Zentimeter über die Querlatte der Würzburger hinweg rauscht, fehlt nicht viel.

    Wieder ein Standard für den Jahn - wieder Gefahr? Der Angreifer erwischt das Spielgerät aber nicht völlig optimal und drückt es per Aufsetzer links am Pfosten der Kickers vorbei.

    Hack hat sich nicht mehr ganz vom Aufprall unmittelbar nach seinem Kopfballtor erholt und verlässt den Rasen noch vor dem Pausentee.

    Erster Einwechselspieler des Nachmittags ist Schleusener. Diesmal tritt Stolze an und versenkt den Ball sicher im linken Eck.

    Männel ist wieder in der richtigen Ecke, erreicht den Ball diesmal aber nicht mehr. FC Nürnberg: Fabian Schleusener. FC Nürnberg: Robin Hack.

    Sein Kommentar zur Aktion ist im leeren Stadion gut zu hören: "Sch Zählt das als Torchuss? Pascal Testroet dreht sich am Elfmeterpunkt einmal um die eigene Achse und gibt dann einen Kullerschuss ab.

    Alexander Meyer im Tor der Gäste hat keine Probleme. Das Spiel flacht jetzt wieder etwas ab. Die Gäste stehen weiterhin tief und lauern auf Umschaltmomente, während die Rothosen etwas weniger riskieren, um nicht in weitere Konter zu laufen.

    Immer wieder setzt der Jahn nach! Für einen Punktgewinn muss Aue im zweiten Durchgang auch in den Zweikämpfen zulegen.

    Vasiliadis mit der Direktabnahme! Ingelsson findet einen Weg an die linke Grundlinie und gibt halbhoch zurück an die Strafraumkante.

    Vasiliadis probiert sich mit dem rechten Innenrist, doch Handwerker steht im Weg und klärt per Kopf. Umtriebige Oberpfälzer!

    Das Team von Mersad Selimbegovic bleibt weiterhin griffig und holt sich auch die zweiten Bälle. Stark verteidigt. In der Live-Tabelle rückt es durch die Führung auf den zwölften Tabellenplatz vor.

    Wann gibt es den ersten Torschuss der Hausherren? Eine Ecke von Riese landet am rechten Pfosten bei Ballas. Durch einen Eckball kann der Club seine Defensivreihe für ein paar Augenblicke entlasten.

    Auf der anderen Seite ist Kopacz über rechts durch. Beide Mitspieler sind allerdings gedeckt, sodass er mit dem Querpass auf Baumann die vermutlich schlechteste Wahl trifft.

    Die Kurpfälzer können klären. Und noch einmal Giefer. Nauber flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Behrens sich in die Luft schraubt und per Kopf aus vier Metern das Leder aufs Tor wuchtet.

    Der zu zentrale Kopfball ist aber ein gefundenes Fressen für Giefer, der sicher zupackt und das Spielgerät festmacht.

    Wekesser will den Ball an der Seitenlinie behaupten und weicht einer Grätsche von Rizzuto aus. Der Regensburger trifft den Auer eigentlich kaum, sieh aber trotzdem Gelb.

    Die nächste Konterchance für die Gäste. Giefer antizipiert die Situation allerdings und kann das Leder vor seinem Strafraum per Kopf klären.

    Erneut können die Rothosen sich bei ihrem Keeper bedanken, dass es nur steht. Regensburg bleibt dran! Vrenezi nimmt auf der rechten Seite den Kopf hoch und chippe den Ball nach links vor das Sechzehner-Eck.

    Albers will den Ball mit einem Dropkick aufs Tor bringen und verzieht deutlich. Pfosten für Sandhausen! Nach einem Umschaltmoment kommen die Kurpfälzer dem Tor der Rothosen nahe, die zwar die Anspielstationen zustellen, sich allerdings nicht um den ballführenden Spieler kümmern.

    Keita-Ruel ist völlig frei und probiert es aus 19 Metern dementsprechend direkt. Die Fingerspitzen von Giefer sind aber noch dran, sodass die Kugel, die wohl perfekt ins rechte untere Eck gepasst hätte, nur an den Pfosten kracht.

    Glück für die Hausherren. Hünemeier gegen Mathenia! Nürnbergs Keeper ist schnell unten und wehrt zur Seite ab.

    Gonther schaltet sich bei einer Flanke von links mit nach vorne ein und rutscht am zweiten Pfosten an der Hereingabe vorbei.

    Da fehlen dem Auer wohl zwei bis drei Schritte. Paderborn erarbeitet sich in dieser Phase klare Feldvorteile, hält den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie.

    Bei diesen Kräfteverhältnissen scheint das erste Heimtor nur eine Frage der Zeit zu sein. Die Veilchen finden offensiv nun etwas besser herein und verteilen den Ball flüssiger, Torschüsse sind jedoch weiterhin Mangelware.

    Der SV Sandhausen fährt das Pressing herunter. Mit der Führung im Rücken scheinen die Hardtwälder nun in erster Linie auf eine kompakte Defensivleistung zu setzen und auf Konter zu hoffen.

    Im Moment sind die Räume jedenfalls sehr eng. Der FWK kommt nicht wirklich zwingend vors Gästetor.

    Auf der anderen Seite führt Flecker eine Ecke von links kurz aus. Die hohe Hereingabe faustet dann Fraisl kompromisslos weg.

    Gelbe Karte für Nikola Dovedan 1. Zweite Reihe! Besuschkow hat im Rückraum etwas Zeit und will seinen Fehlschuss von eben mit einem Tor aus der Distanz wieder gut machen.

    Sein Versuch aus halblinken 25 Metern geht jedoch nur in die Arme von Männel. Die Blau-Schwarzen bejubeln den vermeintlichen Ausgleichstreffer, nachdem Vasiliadis aus halbrechten 18 Metern trocken unten links vollendet hatte.

    Biada bringt das Leder an den kurzen Pfosten, wo Röseler und Hägele beide den Ball knapp verfehlen, der aufsetzt und scharf auf den zweiten Pfosten kommt.

    Eine Bilderbuch-Standardsituation der Kurpfälzer. Per Doppelpass mit Behrens dringt Keita-Ruel in den gegnerischen Sechzehner ein, wird allerdings dort von Hägele gestellt, der zur Ecke klärt.

    Regensburg stürmt weiter! Auch wenn Aue jetzt vielleicht einen psychologischen Vorteil hat, so spielt im Erzgebirgstadion weiterhin nur der Jahn. Julius Biada fasst sich aus 20 Metern ein Herz und zieht einfach mal mit rechts ab.

    Jetzt sind die Sachsen wach! Krüger macht auf der rechten Seite Tempo und bedient dann Zolinski mit einer schönen Flanke in den Strafraum. Der Auer steht dabei jedoch im Abseits und darf daher nicht aufs Tor köpfen.

    Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

    0 Kommentare

    Eine Antwort schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.